Stripes

Stickergigant – Blüten Zebra

Stickergigant_Flamingo_Ostseemädchen_Blütenzebra_Blumenwiese

 

Mittlerweile lackiere ich meine Nägel „nur noch“ alle drei oder vier Tage neu. Jeden Tag schaffe ich einfach nicht und will ich auch nicht. Aber ab und zu muss der Nagellack auch mal mindestens eine Woche oder länger halten. Dann nutze ich meistens Waterdecals oder Nagelsticker, welche den ganzen Nagel abdecken. Vor einiger Zeit war es mal wieder so weit und ich habe wieder zu meinen Stickern von Stickergigant gegriffen. Hier habe ich euch bereits Blumenwiese vorgestellt.

 

stickergigant_blütenzebra_Vorspiel

 

Eigentlich wollte ich die Sticker immer nur verwenden, wenn meine Nägel etwas länger sind. Aber auch auf den kurzen Nägeln gefällt mir Blütenzebra ganz gut. Als Basecoat habe ich natürlich wieder Vorspiel, ebenfalls von Stickergigant, verwendet.

 

stickergigant_blütenzebra_basecoat_Vorspiel

stickergigant_blütenzebra_4

stickergigant_blütenzebra

 

Dieses mal habe ich auch keinen weiteren Pflegebasecoat, neben Vorspiel, dazu verwendet, sondern die Sticker einfach auf den nackten Nagel geklebt. Die Sticker hielten wunderbar und es hat sich nichts gelöst. Wahrscheinlich hätten die auch noch länger gehalten, aber nach einer Woche habe ich angefangen an den Stickern rum zu fummeln und dann ist es klar, dass sie sich irgendwann lösen.

 

stickergigant_blütenzebra_3

stickergigant_blütenzebra_2

 

Wenn es nicht noch so viele andere hübsche Motive geben würde und wenn ich Allgemein nicht so viel Nagellack hätte, dann würde ich mir dieses Muster auf jeden Fall noch einmal kaufen. 🙂

Advertisements

maybelline – pink boom

maybelline_pink_boom

 

Wer meinen Blog schon etwas länger liest, weis das Pink nicht zu meinen Lieblingsfarben gehört. Ich finde die Farbe bei anderen meistens ganz hübsch, aber an mir selbst sieht man die Farbe doch eher selten. Aber Ausnahmen gibt es ja immer. Als ich die „color show Lacke“ im neuen Gewand gesehen habe, durften vier Farben mitkommen. Darunter war unter anderem Pink Boom. Einfach mal raus aus der Komfortzone und neue Farben testen. 🙂
Bezahlt habe ich pro Nagellack 2.75,-.

Und ich muss zugeben das ich positiv überrascht bin. Pink Boom ist nicht so Barbiemäßig wie ich es zuerst gedacht habe und gefällt mir auf meinen Nägeln wirklich gut. Die Farbe ist schön knallig und auffällig, deckt dafür aber erst ab der zweiten Schicht. Die Lacke sollen innerhalb von 60 Sekunden trocknen, ich habe nun keine Stoppuhr dabei gehabt, aber die Lacke trocknen wirklich recht schnell.

 

maybelline_pink_boom_2

maybelline_pink_boom_1

 

Und was wäre ich für ein Nailartblogger, wenn ich auf der Pinken Leinwand nicht noch eine Kleinigkeit gepinselt hätte. 😀
Und ja, „Kleinigkeit“ trifft es wirklich gut. Ich habe mit den Stickern von essence nur ein paar Streifen aufgeklebt, den Zwischenraum ausgemalt und die weißen Streifen schwarz umrandet.

 

maybelline_pink_boom_blackwhite_stripes

maybelline_pink_boom_blackandwhite_stripes

maybelline_pink_boom_black_white_stripes

 

Ich habe damit das Rad nicht neu erfunden, aber mir gefällt es trotzdem ganz gut. Wer weiß.. vielleicht sieht man nun öfters Pink auf dem Blog. 😀

Pink and Purple Stripes

pinkpurplestripes_nailart

 

Nach den Blümchen gibt es heute wieder was ganz einfaches auf die Nägel. 🙂 Und wenn ich einfach sage, dann ist es wirklich sehr einfach. 😀

 

pinkpurplestripes_nailart_1

pinkpurplestripes_notd_purple

 

Meine Nägel habe ich mich grey zone von essence lackiert. Danach habe ich zwei Streifen Tesafilm mit life is pink! und 1001 party nights, ebenfalls von essence lackiert und gut trocknen lassen.

Sobald der Nagellack auf dem Tesafilm getrocknet ist, kann man ihn einfach in Streifen schneiden und auf die Nägel kleben. Fertig. 🙂
Wegen dem Tesafilm bleibt auch alles am Nagel kleben und löst sich nicht so schnell.
Anstelle von Tesafilm kann man auch Folie nehmen. Ich bin für die Methode aber zu blöd. 😀 Der Nagellack ist dann dünner, verzieht sich schneller und riss bei mir dauernd ein.

 

pinkpurplestripes_notd

pinkpurplestripes_notd_pink

 

So kann man schnell und einfach beliebig viele Streifen auf die Nägel bringen, ohne diese vorher mühsam abkleben zu müssen. 🙂
Je gleichmäßiger ihr schneidet, umso schöner wird dann auch das Ergebnis. Und für den ersten Versuch finde ich mein Ergebnis auch ganz hübsch.

Strip-Strap-Streifen NOTD

essence_discreet_agend_NOTD_Maybelline_essence_Stripes

Fragt mich nicht wieso der essence Nagellack auf dem Kopf steht. Ich fand´s irgendwie süß.^^
Ich habe beim essence SALE noch ein wenig zugeschlagen und unter anderem discreet agent mitgenommen. Ein schöner Khaki Farbton, den ich so auch noch nicht in meiner Sammlung hatte. 😀

 

essence_discreet_agent

maybelline_suit_and_sensibility_essence_discreet_agent

Um endlich mal wieder mit meinen Nail Art Pinseln zu pinseln, habe ich mir ein paar Farben rausgesucht, die gut zu Khaki passen.
Schwarz und Weiß geht immer und der „schmutzige“ Gold/Silber Nagellack suit and sensibility von Maybelline passt, meiner Meinung nach, sehr gut zu Khaki.

Auch wenn das Muster nur aus einfachen Strichen und ein paar Punkten besteht, gefällt es mir trotzdem ganz gut. 🙂
Dass das nächste Bild auf dem Kopf ist, ist Absicht.^^ Ich finde dann sieht das Muster noch mal hübscher aus. Vielleicht sollte ich meine Bilder nun immer um 180° drehen? 😀

 

essence_discreet_agent_Streifen_Notd_2

 

essence_discreet_agent_Streifen_Notd

 

Habt ihr im SALE auch noch ein paar Sachen von essence oder Catrice gebunkert?
Und wie gefällt euch mein kleines, aber feines Nail Art?