Sally Hansen

essence – matt to meet you Topcoat

essence_matt_matt_matt_topcoat

 

Ich bin eher der Fan von glänzenden Nägeln. Je mehr die Nägel glänzen, umso schöner finde ich es. Nun habe ich aber immer öfter den matten Topcoat von essence bei Instagram gesehen und muss zugeben, dass das auch seinen Charme hat.

essence_37_matt_to_meet_you_colourboost_instantmatch

 

Ich habe schon einige matte Topcoats getestet, aber die wenigsten konnten mich überzeugen. Entweder haben die Streifen oder Flecken hinterlassen, wollten nicht trocknen oder wurden einfach nicht matt. Und semi matt finde ich einfach nicht schön. Und das sind auch die Gründe, warum ich matte Nägel in meinem Kopf schnell wieder verdrängt habe. Nun habe ich aber schon einige positive Beiträge vom essence Topcoat gelesen und diesen dann auch für 1.95,- gekauft, um matten Nägeln noch mal eine Chance zu geben. Das Stempelmuster ist von einer Stampingplatte* von Nur Besten, welche ich bei diesem Nailart schon mal benutzt habe.
Bei dem blauen Nagellack handelt es sich um instantmatch, ebenfalls von essence. Und als Base habe ich zwei Schichten shell we dance von Sally Hansen lackiert.

essence_37_matt_to_meet_you

essence_stamping_colourboost_instantmatch

 

Was soll ich sagen, ich bin wirklich zufrieden. Der Topcoat ist gleichmäßig matt, aber nicht zu stumpf getrocknet und ich finde dass das Stamping dadurch sogar noch besser aussieht, als in der glänzenden Version. Das ist natürlich alles Geschmackssache, genau wie bei matten oder glänzendem Nagellack oder auch Lippenstift.
Ich denke das als nächstes ein Glitzernagellack mattiert werden muss. Die können in der matten Version nämlich auch ganz hübsch aussehen.

 

Seid ihr Team matt oder glänzend?

 

*die Stampingplatte ist ein PR-Sample

Advertisements

Sally Hansen Moyou Stamping

sallyhansen_tellmyfuchsia_magiccarpetride_moyou_stamping

 

Bei Instagram habe ich ja bereits geschrieben, dass ich von der wunderbaren Elena ein paar Sally Hansen Nagellacke geschenkt bekommen habe. Unter anderem den schönen tell my fuchsia und magic carpet ride. Und weil die Farben so schön zusammen harmonieren, habe ich gedacht, dass ich die beiden doch in einem Stamping zusammen füge.

Als Base habe ich dafür zwei Schichten magic carpet ride lackiert und mit tell my fuchsia bestempelt. Das Motiv ist von meiner MoYou -London Nageldesign THE XL PRO Platte. Weil eine dünne Stempelschicht (heißt das so?) sehr dünn ist und die Base Blau ist, geht der Magnet/Pink Ton leicht ins Lilane. :) Aber ich finds trotzdem ganz hübsch.

 

sally_hansen_tellmyfuchsia_moyou_stamping

sally_hansen_magiccarpetride_moyou_stamping

 

Und natürlich habe ich auch die rechte Hand bestempelt. Das ist ja nicht ganz so schwer, als wenn man freihändig etwas auf die Nägel malt. Meine rechte Hand sieht dann immer aus wie in kleiner Unfall. Oder wie ein großer Unfall. Es kommt dabei immer auf das Muster an.

 

sally_hansen_tellmyfuchsia_magiccarpetride_moyoustamping

sally_hansen_tellmyfuchsia_magiccarpetride_moyou_stamping

 

Ich bin total begeistert von den Sally Hansen Nagellacken. Der Pinsel ist toll und die Lacke lassen sich ganz wunderbar lackieren. Und wie man sieht, kann man mit einigen Farben auch ganz gut stempeln.

Habt ihr Nagellacke von Sally Hansen und wie findet ihr sie so?

7 Shades of… Purple!

Die liebe Steffi von Smoke and Diamonds lädt zur nächsten Runde ihrer Blogparade 7 Shades of… ein und ich dachte mir das ich da auch endlich mal mitmachen möchte. Immerhin geht es um die Farbe Purple.
Ich zeige euch einen Teil, genau genommen 7, meiner liebsten lila Nagellacke. :)

7_shades_of_purple

Sollte ihr nun nicht genau wissen worum es geht dann schaut doch einfach mal bei der aktuellen Runde vorbei und guckt euch die eingereichten Beiträge an – da sind so einige schöne Schätzchen dabei.

blogparade-7shades-of

7_shades_of_purple_1

 

flormar „U31“ – ein schönes lila welches blau schimmert. Man kann ihn mit zwei Schichten solo tragen oder mit einer Schicht eignet er sich prima als Topper für einen dunklen Nagellack.

Sally Hansen „Purple Potion“ – diese lila Schönheit hat mir meine liebe Mama aus dem Urlaub mitgebracht. Daher ist er natürlich besonders toll.^^ Auch er hat ein wenig blau in sich und sieht je nach Lichteinfall mehr bläulich oder lila aus. Ein kleines Chameleon. :)

max shine „077“ – auch dieser Nagellack ist ein Urlaubsmitbringsel. :) Ein schönes, warmes violett mit metallischem Finish. Eine Farbe die das ganze Jahr über auf die Nägel passt.

7_shades_of_purple_2

7_shades_of_purple_2_2

 

KIKO „255 Violet Microglitter“ – ein dunkel lila mit Hologlitzerblingbling. Schon im Flässchen sieht der Lack wunderschön aus und auch auf den Nägeln kann sich der kleine wohl sehen lassen. Obwohl er, meiner Meinung nach, nur richtig schön aussieht, wenn Licht auf die Nägel scheint.

p2 „diva expressiva“ – ein schönes, dunkles lila welches in Richtung schwarz geht aber auf den Nägeln nicht ganz so hart aussieht. Vor allem im Herbst ist dieser Nagellack eine schöne, weiche Alternative zu schwarz.

7_shades_of_purple_3

 

essence „live, laugh & party“ – da hat essence einen wirklich verdammt schicken Topcoat herbeigezaubert. :) Mit nur einem Pinselstrich hat man viele bunte Partikel auf dem Nagel und auch in matt kann sich der Topcoat sehen lassen.

essence „bibbidi – bobbidi – boo“ – ein helles flieder mit feinem Schimmer welches matt antrocknet. Meiner Meinung nach eine „geht immer“ Farbe.

Wie gefällt euch meine kleine Auswahl?
Habt ihr auch eine kleine Schwäche für lila/purple/violett? :D
Bis zum 08.07.2015 habt ihr noch Zeit wenn ihr auch bei „7 Shades of…“ mitmachen wollt.