Glitter

Nailmatic – Silver Glitter Nail Polish Mia

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nail_Polish

 

Heute ist schon wieder der 1. Dezember und meine vorbereiteten Blogposts sind mittlerweile auch alle online, plus die Berichte aus Tampere, Helsinki und Tallinn.

Ich habe aber meine Festplatte eine wenig durchforstet und habe noch ein paar Bilder von einem Nagellack gefunden, den ich zwischenzeitlich total vergessen habe. Und zwar den schönen Nailmatic – Silver Glitter Nail Polish – Mia.
Für 9,- habe ich ihn vor einigen Monaten im hey Store in Braunschweig gekauft und dann erst Wochen später lackiert. Was ja nicht unüblich ist, wenn man zu viel Nagellack hat. Aber ich habe es dann irgendwie versäumt ihn hier oder auf Instagram gezeigt.

Ich muss zugeben das ich die Marke vorher gar nicht kannte und daher auch nicht wusste ob der Preis „normal“ war. Aber der silberne Glitter hat mich so überzeugt, dass ich den Nagellack einfach gekauft habe. Auf der Website kosten die Lacke zwischen 7 und 8,-.

 

Nailmatic_Silver_Glitter_Nail_Polish

Nailmatic_Mia_SilverGlitter_Nail_Polish

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nailpolish

 

Der Nagellack hat hier und da einen kleinen Holoschimmer, ist größtenteils aber nur Silber. Auf der Website wird der Lack folgendermaßen beschrieben:

„Mia is like a bottle full of diamond dust! Thanks to its subtle mix of silver glitter, your hands with sparkle like nothing else (well, perhaps a star…).“

Wer möchte nicht gerne Diamantenstaub auf den Nägeln tragen? Da kann man sogar auf den Holoanteil verzichten. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich eine Peel off Base aufgetragen und dann zwei Schichten vom Nagellack mit einem Schwamm aufgetupft.

 

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nail_Polish_2

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nail_Polish_3

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nail_Polish_4

 

Hübsch oder? So aufgetragen sieht der Nagellack aus, wie zerknitterte Alufolie und weniger wie Diamantenstaub. Aber mir gefällt das Ergebnis trotzdem sehr gut.

 

Nailmatic_Mia_Silver_Glitter_Nail_Polish_1

 

Kennt ihr die Marke Nailmatic? Wie findet ihr den Nagellack?

Advertisements

nurbesten – Kupfer hexagon glitter*

nurbesten_hexagon_glitter_pallietten_kupfer

 

Seitdem ich den Peel off Basecoat für mich entdeckt habe und mich daran gewöhnt habe dass das Entfernen nur durch einweichen der Nägel problemlos abläuft, darf es auf den Nägeln auch gerne etwas mehr glitzern. Bei meinem letzten Päckchen von Nur Besten war dann auch dieses Döschen mit viel viel Glitzer* dabei. Beschrieben wird das ganze als Holo Nagel Pailletten Laser Nail Sequins Hexagon Glitzer Champagner“. Also, Holo ist das ganze schon mal nicht und den Champagner würde ich durch Bronze/Kupfer ersetzen. Den Laser habe ich auch nicht gefunden, aber der Rest passt. 🙂

Grob gesehen handelt es sich um ein kleines Döschen mit viel Glitzer, Glidder und einigen Hexagonplättchen die kupferfarben sind.

 

nurbesten_hexagonglitter_pallietten_kupfer

 

Als Base habe ich die 372 von KIKO lackiert und danach, über den noch feuchten Lack, habe ich mit dem Applikator den Glitter* drauf geschaufelt. Ich weis nicht wofür der Applikator dabei ist, man kann den Glitter* nämlich nicht, wie z.B. beim Spiegelpulver*, in den Nagel einarbeiten/rein reiben. Dementsprechend grob ist dann auch das Ergebnis, aber mit etwas (ganz viel) Topcoat kann man dem auch entgegen wirken.

 

nurbesten_hexagon_glitter_kupfer_Kiko_372

nurbesten_hexagon_glitterpallietten_kupfer

 

Das ganz ist nichts für Mädels und Frauen die gerne unauffälligen Nagellack tragen. Für die meisten würde das ganze wahrscheinlich auch als Akzentnagel ausreichen, aber ich bitte euch. Wir Nagellackverrückten tragen ja seit laaaangem nicht mehr nur einen Akzentnagel und der Rest wird im schlichten Nude getragen. Nein nein, bei uns ist die ganze Hand ein einziger, riesiger Akzent. 😀

 

nurbesten_hexagonpallietten

 

Entschuldigt bitte die einzelnen Glitterpartikel, die sich auf die Nagelhaut verirrt haben, aber ich habe wirklich versucht alles so gut wie möglich zu entfernen, was nicht an der Latexmilch hängen geblieben ist.

 

nurbesten_hexagonglitterpallietten_kupfer

 

nurbesten_hexagon_glitter_kupfer

 

Mir gefällt das Ergebnis ganz gut. Ich muss nicht jeden Tag so viel Glitzer* mit mir rumtragen, aber ab und zu darf es auch mal etwas mehr sein.

Gehört ihr zu Fraktion Cremefinish oder Glitzerglitterbombahoi ?

 

*PR-Sample

Born Pretty Store – Chameleon Nail Polish Varnish 31*

Born_Pretty_Store_Chameleon_Nailpolish_Varnish_31

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish31_back

 

Kann es sein das der Einhorn Hype endlich abschwächt? Stattdessen aber nun die Meerjungfrau bis aufs Blut ausgeschlachtet wird? Es gibt Pinsel mit Schwanzflossen, welche in jeglichen Farben changieren und „Unicorn/Holographic Nails“ werden einfach in „Mermaid Nails“ umbenannt?

In meinem letzten Päckchen von Born Pretty Store war dieser Chameleon Nagellack*. Ich liebe Nagellacke die ohne kleben, stampen, tupfen oder anderen Nail Art Techniken ein schönes, auffälliges Ergebnis auf die Nägel zaubern. Aber als ich den Link rausgesucht habe, ist mir das Wort „Mermaid“ ziemlich oft entgegen gekommen. Ich möchte mich aber nicht beschweren, Meerjungfrauen fand ich schon immer toll. Ich frage mich halt nur, ob das Einbildung ist, oder ob euch das auch schon aufgefallen ist?!
Aber genug von Einhörnern und Meerjungfrauen, jetzt geht es um das Chameleon.

 

BPS_ChameleonNailpolish_Varnish_31

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish31

 

Ist er nicht schön?! Schaut mal wie herrlich der glitzert und seine Farbe ändert. Der Nagellack* changiert wunderbar von Blau zu Lila und ein Hauch Gold ist im Fläschchen auch noch erkennbar. Auf der Born Pretty Store Seite steht, dass der Nagellack* einen schwarzen Untergrund braucht, aber ich habe einfach zwei Schichten lackiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

BPS_ChameleonNailpolish_Varnish31_swatch

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish31_swatch_2

 

Ich weis gar nicht wie viele Bilder ich gemacht habe, um den Glitzer und Farbverlauf einfangen zu können. Dies erwies sich aber als verdammt schwierig und so müsst ihr mir einfach glauben, wenn ich euch sage wie schööööön der Nagellack* ist. Ausserdem sieht man ja im Fläschchen wie hübsch er ist.

 

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish31_swatch

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish31_swatch_1

 

Aber wie sooft hat jeder hübsche Nagellack auch einen kleinen Haken. Dieser Lack stinkt. Ich weis nicht woran es liegt und bisher ist er auch das erste Nagellack von Born Pretty Store*, der deutlich mehr nach Chemie und ungesunden Inhaltsstoffen stinkt, als die anderen. Es ist jetzt nicht so, dass das Lackieren nicht auszuhalten wäre, aber es stört mich schon ein wenig.

 

BPS_Chameleon_Nailpolish_Varnish_31_swatch

 

Abgesehen von dem unangenehmen Kitzeln in der Nase beim lackieren, um es mal freundlich auszudrücken, gefällt mir der Chameleon Nagellack* wirklich sehr gut. Wie oben schon geschrieben, hat man ohne großen Aufwand eine kleine Glitzerwelt auf den Nägeln.

 

Mögt ihr solche Nagellacke oder gehört ihr eher zur Fraktion Creme Nagellack? Und welchen nächsten Hype würdet ihr bevorzugen?

 

*PR-Sample

FBSQ10

Yesensy Glitter Nailpolish

yesensy_nailpolish

 

Es wurde mal wieder Zeit ordentlich zu glitzern! Und weil mein Lanzarote Urlaub schon wieder fast ein halbes Jahr her ist und ich immer noch nicht alle Nagellacke, welche ich dort gekauft habe, lackiert habe, habe ich mal wieder einen dieser Lacke rausgekramt.
In dem kleinen Fläschchen, neben dem Nagellack, ist übrigens Sand vom Strand. Touristenklischees erfüllen? -kann ich. 😀

 

yesensy_nailpolish_makro

yesensy_nailpolish_glitter_glitzer

 

Ist der nicht hübsch? Ich habe keinen Namen gefunden, aber die Marke heißt Yesensy und bezahlt habe ich 2.50,-. Der Lack hat eine durchsichtige Base, aber ist über und über mit Gitterpartikeln in Silber und Lila gefüllt. Auf den Bildern habe ich nur eine Schicht lackiert.

 

Kiko_Naillaquer_blau_yesensy_nailpolish

yesensy_nailpolish_blue_purple_glitternails

 

Als Base habe ich mein Lieblings Blau von Kiko lackiert, Nr. 335. Mir gefällt die Kombination aus Silber, Lila und Blau ganz gut. Und zum leichteren Entfernen habe ich vorher meinen Peel Off Basecoat von Douglas aufgetragen.

 

yesensy_nailpolish_blue_purple_glitternails_thump

yesensy_nailpolish_blue_purple_glitter_nails

 

Im Gegensatz zum letzten Nagellack von Lanzarote, bin ich mit diesem deutlich zufriedener. Mit Glitzer kann man mich aber eh das ganze Jahr über locken.

Wie findet ihr die kleine Glitzerbombe?
Oder glitzert es auf euren Nägeln nur zu Weihnachten?

Manhattan -glitter nail polish disco diva 110

 

manhattan_glitter_nail_polish_makro4

 

Werft die Discokugel an! Stellt den Sekt kalt und holt euer kleines Schwarzes aus dem Schrank! Wer für die Feiertage oder Silvester noch eine Glitter-/Holobombe sucht, sollte nun geschwind in die Drogerie des Vertrauens laufen und sich einen Glitter Nail Polish von Manhattan sichern.

 

manhattan_glitter_nail_polish_6272e_flaschchen

 

Immer wenn mir ein Nagel abbricht, kürze ich alle Nägel und trage dann für ein paar Tage Glitzerlacke. Durch den Glitzer sehe ich dann kurz darüber hinweg, dass mir wieder ein Nagel abgebrochen ist und ich wieder weit weit von schönen, gleichmäßigen Nägeln bin. 😀

Vor ein paar Tagen war es mal wieder so weit und Mr. Nagel ist eingerissen. Und wie der Zufall es so wollte, sprang mir bei DM ein Aufsteller von Manhattan entgegen, welcher einige wunderschöne Glitzerlacke enthielt. Die Disco Diva durfte dann mitkommen. Als Base habe ich eine Schicht cream maker von p2 lackiert und danach wurde die Diva ordentlich mit einem Schwämmchen aufgetupft. Auf dem Flässchen steht übrigens auch drauf, dass der Nagellack eine „leichte Deckkraft“ hat. Wer braucht eigentliche eine leichte Glitzerdeckkraft?!

Ich habe bei Instagram schon ein paar Bilder der Diva gepostet und auch hier kann ich mich nur wiederholen: es tut mir leid, aber die Bilder werden dem Lack nicht gerecht. Der Lack hat einen wundervollen Holoeffekt, aber ich kann ihn einfach nicht einfangen. Aber man sieht wie schön er glitzert. 🙂

 

manhattan_glitter_nail_polish_6272e

manhattan_glitter_nail_polish_6272_e

 

Im Flässchen sieht man den Effekt ganz gut und auf den Nägeln ist er auch ein wenig zu erkennen. Weil die Nagelbilder dieses mal nicht ganz so aussagend sind, es tut mir leid, gibts heute noch ein paar Makrobilder dazu bei denen man sieht wie viiiiiiel Glitter, Glitzer und Bling Bling in dem Lack vorhanden ist.

 

 

Tragt ihr eigentlich gerne Glitzerlacke und habt ihr die schönen Glitzerlacke von Manhattan schon entdeckt oder gekauft? Verlinkt eure Beiträge doch gerne in den Kommentaren, vor allem wenn ihr bessere Bilder als ich gemacht habt. 🙂

Rival de Loop Young – Let it glow

rdelyoung_let_it_glow_startopper

 

Normalerweise schreibe ich meine Beiträge immer in der Reihenfolge, in der ich auch meine Nägel lackiere. Aber weil es sich bei diesen beiden GLITZERBOMBEN! um limitierte Nagellacke handelt, drängeln sich diese beide Schätze heute einmal vor. 🙂 Eigentlich wollte ich euch erst diese süßen Kätzchen zeigen, die kommen dann aber im laufe der Woche auf den Blog. 🙂

 

rdelyoung_let_it_glow_star_topper

 

Macht euch dieser Anblick auch so glücklich wie mich?! Schaut euch das ganze Glitzer, Gefunkel, Bling Bling und die Sternchen an. ❤

Pro Nagellack habe ich 1.69,- bei Rossmann bezahlt.

 

Silver Starlight

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight

rdelyoung_letitglow_startopper_silvester_starlight

Als Base habe ich  fiji von essie lackiertDie meisten lackieren Glitzerlacke auf einer dunklen Base, aber ich finde die helle Version schöner. Und man sieht nicht ganz so schnell, wenn man Tipwear hat.

Ist Silver Starlight nicht einfach nur schön?! Ich habe eine Schicht ganz normal lackiert und hatte dabei immer mindestens 2 – 3 Sternchen auf einen Nagel. Danach habe ich ein paar Schichten mit einem Schwamm aufgetragen und die Sternchen mit einem Zahnstocher auf dem Nagel hin- und her geschoben, damit keine übereinander liegen. Topcoat drüber und fertig. 🙂
Und da Beste ist – in Wirklichkeit funkelt und glitzert das alles noch viel mehr, als auf den Bildern.
Ich glaube ich habe am Daumen aber ein wenig übertrieben. Dort ist der Glitzer schon fast deckend.

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight_thump

Golden Girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl_thump

Neben Silver Starlight habe ich noch Golden Girl mitgenommen. Ich weis nicht ob es an mir lag, oder ob ich den Nagellack besser hätte schütteln müssen, aber bei diesem Topper hatte ich nur einen oder gar keinen Stern bei der ersten Schicht auf dem Nagel. Danach habe ich wieder ein paar Schichten mit einem Schwämmchen aufgetragen und dann sah das ganze schon wieder besser aus.

Wer keinen Peel of Basecoat besitzt oder wer keinen Glitzer auf den Nägeln mag (ja, solche Leute soll es geben) der kann die Glitzerlacke immer noch wunderbar als Mini Schneekugel ins Sonnenlicht stellen. Die funkeln dann nämlich ganz wunderbar. 🙂

Maybelline – blush berry ..und ein bisschen Glitter

maybelline_blush_berry

 

Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass der Hashtag „#instagrammademebuythis“ bei mir noch niiiiiee zugetroffen hätte. Nachdem ich sooooooft blush berry von maybelline bei Instagram gesehen habe, musste ich die Farbe einfach haben. Die ist aber auch einfach zu schön! Ein perfektes beeriges Dunkelrot mit einem minimalen Hauch von Braun. Hach.. als würde ich einen guten Wein beschreiben.

 

maybelline_blushberry

maybelline_blushberry_colorshow

maybelline_blush_berry_daumen

 

Bei DM habe ich 2.75,- für den Nagellack bezahlt. Wie sooft habe ich zwei Schichten lackiert und bin eigentlich auch ganz zufrieden mit dem Lack, dass einzige was mich ein bisschen stört, ist der dünne Pinsel. Er fächert nicht ganz so schön auf, wie z.B. bei essencep2 oder essie. Aber ansonsten gefällt mir die Farbe einfach zu sehr, als das ich ihn deswegen nicht lackieren würde. Es gibt ja immer noch Nagellackentferner, falls man doch ein wenig schmiert. 🙂

Und wenn man schon mal so eine tolle Unterlage hat, kann ein bisschen Glitzer nicht schaden. 🙂

 

maybelline_blush_berry_bpsdiamond_glitter

 

Hierfür habe ich den Diamond Glittervom Born Pretty Store verwendet. Meistens verwendet ich solch bunten Glitter eher in Kombination mit einem schwarzen oder weißen Lack, aber auch auf dieser roten Base gefällt mir der Glitter doch ganz gut. Mit ein wenig Fantasie, sieht das ganze ein bisschen aus wie ein altes, buntes Fenster. Oder wie ein altes Kirchenfenster. An der linken Hand habe ich größtenteils nur den goldenen-, rosafarbigen Glitter verwendet. Und an der rechten Hand geht es Richtung Grün/Blau.

 

 

Mit einem Dotting Tool lassen sich die kleinen Glitterplätchen ganz einfach einzeln auftragen. Und mit zwei Schichten Topcoat ist der Nagel auch wieder schön ebenmäßig und nichts steht ab. Solange man den Glitter nicht zu nah am Nagelrand angebracht hat. So wie ich.. 😀 Dann kann es nämlich ganz schön kratzen und unangenehm werden.

Hier könnt ihr den hübschen Glitter und noch mehr Nail Art Sachen bestellen und denkt dran, mit dem Code FBSQ10 spart ihr 10%.

 

bps_diamond_glitter

bps_diamond_glitter_open

 

Hach.. wie schön das glitzert und funkelt. 😀 Am liebsten würde ich eine Badewanne damit befüllen.

Was tragt ihr im Herbst am liebsten für Farben? Schreibt mir doch eure Lieblings Herbstfarbe in die Kommentare, als Anregung und Kaufgrund. 🙂

FBSQ10

*PR-Sample