Catrice

nurbesten – geometric stamping*

 

nurbesten_Geometry_Rectangle_stamping_plate

nurbesten_Geometry_Rectangle_stampingplate

 

Neben Johnny Deep sind noch weitere ICOnails von Catrice bei mir eingezogen, nämlich Nice Cream und go for gold!. Und weil sich Nice Cream einfach nur wunderbar, als Stamping Grundlage eignet, habe ich noch mit go for gold! etwas gestempelt. Dafür habe ich diese Platte* von Nur Besten verwendet.

 

catrice_iconails_nicecream_goforgold_nurbesten_stamping

 

Aber als erstes muss ich mich kurz aufregen. Ich hatte lange keinen Nagellack mehr, der so zickig im Auftrag war, wie Nice Cream, dabei ist die Farbe so schön. Keine Ahnung ob es an mir oder am Lack liegt, aber ich habe den Nagellack an drei verschiedenen Tageszeiten wieder neu lackiert, also auch jedes mal zu unterschiedlichen Temperaturen, aber trotzdem hat der Lack, bei jeder noch so dünnen Schicht Bläschen geworfen.

 

catrice_iconails_nice_cream_stamping

 

Irgendwann habe ich dann einfach eine hauchzarte Schicht lackiert und die Bläschen ignoriert, danach eine weitere Schicht lackiert und dann sofort einen schnelltrocknenden Topcoat lackiert und dann war das Ergebnis ganz okay. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Lack gemacht, oder liegt es wieder mal an mir?

 

 

 

catrice_iconails_go_for_gold_stamping

catrice_iconails_nicecream_goforgold_stamping

 

So zickig Nice Cream im Auftrag war, umso besser war go for gold! beim stempeln. Das Muster ist ziemlich fein, aber dennoch eignete sich der Nagellack wunderbar und lies sich problemlos übertragen.

 

catrice_iconails_nice_cream_go_for_gold_stamping

catrice_iconails_nice_cream_go_for_gold

 

Hübsch, oder?

*PR-Sample

Advertisements

Catrice ICOnails – Johnny Deep

catrice_johnnydeep

 

Ach Catrice. Wie lange bin ich stark geblieben? Wie lange habe ich gesagt „Ich brauche die neuen Nagellacke nicht. Die Alten haben mich so enttäuscht. Der Pinsel war so schlecht. Was soll an den neuen Nagellacken schon so toll sein?“
Die Farben? Das neue Design? Der Pinsel?
Nein nein, ich brauche euch nicht. Nicht jetzt. Noch nicht. Vielleicht bald. Ja und dann gab es bei Müller 25% auf Nagellacke und den Rest könnt ihr euch ja denken.

 

catrice_nailpolish_johnnydeep

 

Wie bei so vielen anderen Nagellacksüchtigen ist  Johnny Deep auch bei mir eingezogen. Und was soll ich sagen? Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Zu erst hat sich der Kleine aber mal nackig gemacht, um seine Vorzüge vorzustellen.

 

catrice_johnnydeep_Deckel

catrice_johnnydeep_open

catrice_johnnydeep_Pinsel

 

Ich kann gar nicht anders, als den anderen Bloggern zuzustimmen. Ich mag die neuen Catrice ICOnails Nagellacke. Punkt. So, jetzt habe ich es gesagt.

Man kann den Deckel abnehmen, um das Lackieren zu erleichtern. Für die Bilder habe ich den Deckel aber wieder draufgemacht, weil der Pinsel sonst dauernd umgekippt wäre. Und der Pinsel ist toooooll und gar nicht mehr mit den alten Pinseln zu vergleichen. Ich brauchte nach dem lackieren kein Clean Up und ich denke das sagt alles.

 

catrice_johnny_deep_swatch

catrice_johnnydeep_swatch

 

Jetzt kommt aber das Thema, welches ich eigentlich ungern beschreibe. Die Haltbarkeit.
Der neue Catrice Nagellacke verspricht eine lange Haltbarkeit ohne Topcoat. Jetzt bedenkt aber, dass das von Nagel zu Nagel unterschiedlich ist. Bei mir hat der Nagellack mit Topcoat vier Tage gehalten, danach splitterten ein paar Ecken ab. Tatsächlich hat sich Tipwear aber im Rahmen gehalten und es sah nicht so schlimm aus, wie bei anderen Nagellack nach vier Tagen. Wären die Ecken nicht abgesplittert, hätte ich den Nagellack auch noch länger getragen.

 

catrice_iconails_johnnydeep_swatch

catrice_iconails_johnny_deep_swatch

 

Ansonsten gefallen mir die ICOnails wirklich sehr gut. Die Farbauswahl ist eher klassisch gehalten, aber dennoch sollte für jeden was dabei sein.

 

Wie findet ihr die neuen Nagellacke von Catrice? Welche Farben sind bei euch bisher eingezogen? Und wie lange hält der Nagellack bei euch so?

 

Blume_Flower_Blau

But first, coffee – notd*

nurbesten_kaffee_stamping_kaffee_platte_bp-91

 

„But first, coffee.“ Ich denke den Satz kennen wir alle, vor allem an einem Montag morgen. Aber egal ob Montag oder Donnerstag, ich bin an jedem Tag ein Morgenmuffel und brauche morgens meine Ruhe und Kaffee. Wenn ich ehrlich bin, trinke ich lieber schwarzen Tee, aber dann passt die Überschrift nicht mehr. „But first, tea.“

Vor einigen Wochen, also letztes Jahr, habe ich euch ein kleines einfaches Nailart mit Kaffeebohnen gezeigt. Weil ich diese Stampingplatte* von Nur Besten, aber wirklich sehr toll finde, habe ich noch ein anderes Nailart mit den kleinen Muffins gezaubert. 🙂

 

nurbesten_kaffee_stamping_bp-91

nurbesten_kaffee_stamping_bp-91_1

nurbesten_kaffee_stamping_bp-91_daumen

 

Als Base habe ich Sand Tropez von essie lackiert. Die Kaffeebohnen habe ich mit einem alten Catrice Lack gestempelt. Ich kann den Namen leider nicht mehr entziffern, aber in diesem Fall eigent sich jeder braune Nagellack. Sollte ich euch jetzt schon zum Kauf angeregt haben, dann denkt an meinen 10% Rabattcode KHL10.

 

nurbesten_kaffee_stamping_bp-91_1

 

Ist der kleine Kaffeebecher nicht süß?! 😀
Aber vor allem haben es mir die kleinen Muffins angetan. Ich liebe Muffins in jeglicher Art/Form/Farbe/Geschmacksrichtung. ❤

 

nurbesten_muffin_stamping_bp-91_2

nurbesten_muffin_stamping_bp-91

nurbesten_muffin_stamping_bp-91_daumen

 

Als Base habe ich cream maker von p2 lackiert und mit einem Nailartstift kleine, schwarze Punkte aufgemalt. Die Muffins habe ich auf dem Stempel angemalt, mit Klarlack bepinselt und dann als kleine DIY-Nailartsticker aufgeklebt. Danach alles noch einmal mit Topcoat versiegeln und fertig sind die Kuchennägel. 🙂

 

nurbesten_muffin_stamping_bp-91_1

 

Leider ist meine Nagelhaut zur Zeit wieder absolut trocken, egal wieviel ich creme. Ich brauche Frühling. Aber abgesehen von der trockenen Nagelhaut gefallen mir meine Kaffee und Kuchen Nägel ganz gut.

 

Gehört ihr zur Fraktion Kaffee oder Tee? Wie findet ihr meine „süßen“ Nägel? 🙂 

*PR-Sample

DIY Nail Decals oder Advanced Stamping

Schon oft habe ich DIY Nail Decals oder Advanced Stamping (eigentlich ist es doch fast dasselbe, oder?) auf anderen Blogs bewundert und bisher ist es auch immer beim bewundern geblieben. Vor einiger Zeit habe ich mich auch mal ran gewagt und Nail Decals selbst gemacht.
Ich habe total vergessen das ich Bilder davon gemacht habe, es ist also schon ein paar Tage her, deswegen sind meine Nägel auch so kurz.

Tutorials dazu findet ihr ohne Ende im großen WWW z.B. bei Calinail und ihr Ergebnis ist dazu auch noch um einiges schöner als meins. 🙂

diy_decals

diy_decals_1

Das Motiv ist von der Arabesque Patterns & Peony Stamping Plate*. Als Base habe ich Pure Blue von Catrice lackiert. Das Stampingmotiv habe ich mit wild white ways von essence und jiggle hi jiggle low von essie ausgemalt.

diy_decals_2

Weil ich nur einen Stempel habe dauert das auch alles ein bisschen und deswegen habe ich nur zwei Nägel mit den Decals beklebt. Aber fürs erste mal finde ich das Ergebnis ganz schick. Das nächste werde ich aber wohl noch ein paar Farben mehr dazu nehmen.

Was sagt ihr zu meinen DIY Nail Decals?
Habt ihr Nail Decals schon einmal selbst 
gemacht?
Verlinkt euren Beitrag dazu doch gerne in die Kommentare.

Zum Frühling gibt´s Blümchen

Ihr kennt doch noch bestimmt alle die überaus beliebte „Cinderella“-LE von essence oder? Ich habe mir (welch´Wunder) alle Lacke aus der LE gekauft und vor allem die metallischen wollte ich zum stampen benutzen. Und so viel sei schon mal gesagt – das funktioniert wunderbar. 🙂

pure_blue_blumenstamping_gold2

pure_blue_blumenstamping_gold3

Verwendet habe ich watch out lady tremaine! von essence, Pure Blue von Catrice und die XL 06 Stamping Schablone von MoYou London.

pure_blue_blumenstamping_gold1

pure_blue_blumenstamping_gold

pure_blue_blumenstamping_gold4

Mir gefällt das zarte Ergebnis total gut und auch das Blumenmuster ist zur Zeit sehr passend. Ich glaube ich brauche mehr von den Schablonen, die sind so toll. 😀

Habt ihr Stamping Schablonen von MoYou? Welche könnt ihr empfehlen?

I’m blue Da ba dee da ba di…

na, wer hat nun alles einen Ohrwurm? 😀

Pure Blue von Catrice könnte ihr bestimmt nicht mehr sehen. Genau wie Fiji oder Find me an Oasis wurde auch dieser Lack überall gezeigt, (weil es sich um ein Dupe zu Find me an Basis handeln soll) und genau deswegen und weil ich ihn so schön finde zeige ich ihn euch heute auch noch mal. 🙂
Allerdings habe ich die kleine blaugraue Schönheit ein wenig aufgehübscht.
Habe ich euch gestern hier bei Instagram gezeigt. 🙂

pure_blue_linienNOTD pure_blue_linienNOTD1 pure_blue_linienNOTD2

Als Basis habe ich zwei Schichten Pure Blue von Catrice lackiert (achwas, welch´ Überraschung.. :D) und danach mit einem dünnen Nailartpinsel von essence und Chinchilly von essie Linien über den Nagel gezogen damit schöne Dreiecke/Muster entstehen. Mit jiggle hi jiggle lo von essie habe ich weitere dünne Linien gezogen oder einige der Dreiecke ausgemalt.

Und ich habe sogar meine rechte Hand lackiert!

pure_blue_linienNOTD_rechteHand

Leider ist der Ringfinger ziemlich verunglückt. Aber egal, der Wille war da.^^

Wie gefallen euch meine Nägel? Zu durcheinander oder ganz nett?
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.