Limited Edition

Lime Crime – Liquid Lipsticks Trio

LimeCrime_LE_velvetines_trio_buffy_beetit_peacock

 

Wer sich jetzt fragt „warum zeigt die jetzt eine LE von Limecrime, welche es nicht mehr gibt?“ Zwei von diesen drei Liquid Lipsticks könnt ihr immer noch kaufen. Lediglich peacock ist direkt bei Lime Crime nicht mehr erhältlich. Zurück zum Text:

Mittlerweile sind einige Tage vergangen, seitdem ich mit dem Bloggen angefangen habe und ich habe zwischenzeitlich immer wieder meine Lippenstift Sammlung etwas aussortiert. Aufgefallen ist mir vor allem, dass die „normalen“ Lippenstifte in meiner Sammlung immer mehr in Minderheit geraten sind.
Wenn ich mich auf einen Lippenstift verlassen möchte, zum Beispiel auf einer Feier, dann greife ich schon lange nicht mehr zu den normale Creme Lippenstiften, sondern zu Liquid Lipsticks. Ich denke mal das ihr die ganzen Vor- und Nachteile kennt.
Lange Haltbarkeit und etwas schwierigerer Auftrag, als bei normalen Lippenstiften.

 

Lime_Crime_LE_velvetines_trio

Lime_Crime_LE_velvetines_trio_buffy_beetit_peacock

 

Als es diese LE bei Lime Crime gab, musste ich einfach zuschlagen. Einerseits gefällt mir Buffy total gut und andererseits wollte ich schon immer mal einen blauen Lippenstift haben. Zu Buffy habe ich in letzter Zeit öfters gegriffen und deswegen möchte ich euch die Farben mal genauer zeigen.

 

lime_crime_buffy

lime_crime_buffy_swatch

 

Buffy ist ein schönes, bräunliches Nude, welches man wunderbar im Alltag tragen kann. Die Farbe ist minimal auffälliger, als ein schlichtes helles Nude oder Rosé, aber in meinen Augen ist sie noch völlig alltagstauglich. Wie einen Absatz eher schon geschrieben, habe ich in letzter Zeit öfters gezielt zu der Farbe gegriffen, weil sie mir in Kombination mit ganz leicht geschminkten Augen sehr gut gefällt.
(ganz leicht geschminkt = etwas matten Lidschatten, viiiiiiiel Mascara und kein Eyeliner)

 

lime_crime_beet_it

lime_crime_beet_it_swatch

 

Beet it ist ein kräftiges Rot/Pink und ist auch schon fast alltagstauglich, wenn man gerne Rot trägt. Wie ihr auf den Bildern ja sehen könnt, sollte man aufpassen, dass die Lippen gepflegt sind, ansonsten sieht man die Hautschuppen doch etwas mehr. Von weiter weg fällt das aber kaum auf. Die Farbe habe ich unter anderem zur standesamtlichen Hochzeit von meiner Tante getragen und musste dank der Formulierung bei Tee und Kuchen am Nachmittag nicht aufpassen, dass sich der Lippenstift an den Tassen unschön abzeichnet oder von den Lippen verabschiedet.

 

lime_crime_peacock

lime_crime_peacock_swatch

 

Peacock ist in meinen Augen der absolute Star dieser LE gewesen. Wenn man schon solche Farben trägt, muss man sich 100% auf die Qualität und Haltbarkeit verlassen können. Mittlerweile hat Lime Crime ja auch andere Blautöne im Sortiment. Aber auch andere Marken haben solche Farben. Auch im Drogeriebereich erhält man Blaue oder Lilane Lippenstifte, zum Beispiel von essence, aber dort handelt es sich eher um eine Lipcream welche nicht richtig antrocknet und sich daher auch schneller wieder von den Lippen verabschiedet. Und jetzt muss ich mal so richtig tussig werden. Stellt euch mal vor, ihr tragt blaue oder grüne Lippen und der Lippenstift verabschiedet sich unschön über die Lippenrändern und setzt sich auf den Zähnen ab. Ja, es gibt schlimmeres, aber doof aussehen tut es trotzdem. 😀
Und während ich zur standesamtlichen Hochzeit meiner Tante ein Rot/Pink getragen habe, durfte es zur Hochzeitsfeier so richtig knallen und ich habe Peacock ausgeführt und wurde sogar positiv drauf angesprochen.

 

Tragt ihr ab und zu solche Farben
und was ist eure Lieblingsmarke bezüglich Liquid Lipsticks?

Advertisements

essence – winter glow LE*

essence_winterglow_le

Hallo ihr Lieben und hallo 2017! Schön das ihr auch in diesem Jahr wieder zu mir gefunden habt und ich hoffe das diese kleine Gemeinschaft noch ein bisschen weiter wächst. 🙂 Weiterhin hoffe ich das ihr gut ins neue Jahr gekommen seid und euch nicht zu viel vorgenommen habt. Meistens wird das mit den Vorsätzen ja doch nichts.

Während ich über Weihnachten in der Sonne von Lanzarote brutzelte, wartete ein kleines Päckchen von essence, zuhause im Postkasten auf mich. Ich hoffe von daher das ich mit der Review nicht zu spät bin und das es die Produkte noch zu kaufen gibt. Ich möchte die Sachen immerhin auch kurz testen und nicht direkt eine Review runterschreiben, ohne mir die Dinge überhaupt anzuschauen.

essence_winterglow_le_liquid_glow_fixing_powder

essence_winterglow_le_liquid_glow_armswatch

liquid glow perfection cream – 01 you’re beautiful!
Die Foundation hat einen leicht süßlichen, angenehmen Geruch und ließ sich ganz gut auftragen. Ich habe mit dem Kajalstift versucht, die „leichte Deckkraft“ darzustellen. Wie man sieht handelt es sich wirklich um eine leichte Textur, welche ich eh immer mehr bevorzuge. Allerdings steht auf der Rückseite drauf „..für alle Hauttöne geeignet“. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Farbe für die ganz blassen Blassnasen unter uns ein wenig zu dunkel ist. Ansonsten bin ich mit dem Produkt sehr zufrieden. Weil ich vom Urlaub noch leicht gebräunt bin, passt mir der Farbton im Gesicht ganz gut.

translucent fixing powder – 01 the soft touch
Auch wenn ich nur Puder auftrage, kommt zum Schluss immer etwas Fixing Powder drüber. Ich benutze eigentlich immer das Puder von essence oder Catrice, von daher kann ich nichts schlechtes über dieses Puder sagen. „Dieses“ oder „diesen“ Puder?!
Aber vor allem die Schneeflockenprägung ist schon ein Kaufgrund.

essence_winterglow_le_cushion_powder_lipstick_meltmylips_winterkissed

cushion powder lipstick – 01 melt my lips & 02 winter kissed
Ich kenne diese Art von Make Up eigentlich nur aus dem koreanischen Bereich und ich glaube KIKO hat einige solcher Produkte. Von daher finde ich es super das man solche Produkte nun auch bei uns in der Drogerie findet. Ich war zuerst ein wenig skeptisch was den Auftrag betrifft, wurde aber recht schnell eines besseren belehrt.

essence_winterglow_le_cushion_powder_lipstick_meltmylips_swatch

01 melt my lips
Ich bin positiv überrascht von dieser Farbe. Auf dem Handrücken geswatcht, war mir die Farbe zu hell/pink, aber auf den Lippen gefällt sie mir sehr gut. Der Auftrag ist etwas anders als bei „normalen“ Lippenstiften. Ich musste den Lippenstift 2-3 mal wieder auf- und zu schrauben um meine Lippen vollständig einzufärben. Das Tragegefühl ist sehr angenehm, es fühlt sich nämlich so an als würde man gar nichts auf den Lippen tragen. Ich habe mit einem trockenen, kreideartigen Gefühl gerechnet.

essence_winterglow_le_cushion_powder_lipstick_winterkissed_swatch

02 winter kissed
Ein schönes, beeriges Rot welches mir aufgetragen auch ganz gut gefällt.
Ich trage ja eher selten Rot…
Während des Auftrages habe ich gedacht, dass der Applikator für alle Mädels mit dünnen Lippen eventuell zu groß sein könnte. Zur Haltbarkeit kann ich nur soviel sagen, dass die cushion lipsticks genauso lange halten wie „normale“ Lippenstifte von essence. Getränke sind kein Problem, aber beim essen verabschiedet sich die Farbe in der Mitte ein wenig. Aber ein erneutes Auftragen ist kein Problem. Es krümelt nichts und meine Lippen wurden nicht ausgetrocknet.

essence_winterglow_le_lip_scrub_and_care

lip scrub & care
Solltet ihr euch doch einmal trockene Lippen haben, was bei dem aktuellen Wetter kein Wunder wäre, dann nehmt eines der vielen Pflegeprodukte die ihr wahrscheinlich zu tausenden in allen Taschen rumfliegen habt. Bei diesem „lip scrub & care“ handelt es sich um ein 2in1 Produkt, nämlich Peeling und Pflege. Ich mag den Geruch sehr gerne und auch meine Lippen fühlten sich nach der Benutzung angenehm weich an. Einen großen Peeling Effekt konnte ich nicht feststellen, aber der Balm macht alles angenehm weich. Mich stört bei dieser Art von Verpackung allerdings die Tatsache, dass ich das Produkt mit dem Finger auftragen muss, wenn ich unterwegs bin habe ich eher selten Wattestäbchen dabei. Ich bin eher der Fan von Pflegestiften.

essence_winterglow_le_looseeyeshadow_frozen_eyes_eyeshadowapplikator

essence_winterglow_le_looseeyeshadow_frozeneyes_eyeshadowapplikator

loose eyeshadow – 01 frozen eyes
Kennt ihr noch die kleine Pigmenttheke von essence? Daran musste ich als erste denken als ich das kleine Döschen gesehen habe. frozen eyes ist ein schönes Grau/Lila und krümelt ein kleines bisschen beim auftragen. Ein AMU habe ich nun nicht für euch, aber am Ende vom Beitrag gibt es noch einen kleinen Swatch.

eyeshadow applicator – 01 miss frost
Der Applikator passt perfekt in die kleine Öffnung der Dose. Ich persönlich nutze zum schminken lieber Pinsel, aber ich werde dem Applikator einige Chancen geben um mich zu überzeugen. Ich denke schon das er zum auftupfen von Glitter/Pigmenten ganz gut geeignet ist. Sollte er mich nicht überzeugen, sieht er mit den roten Schneeflocken immerhin im Pinselglas ganz süß aus. Und im allergrößten Notfall kann man ihn immer noch für Nail Arts zweckentfremden. ;D

essence_winterglow_le_nailpolish_iseeice_letitglow

nail polish – 02 i see ice & 04 let it glow!
Den grauen Nagellack habe ich mir vorm Urlaub selbst gekauft. Aber weil er zur LE dazu gehört, durfte er auch schnell mit auf die Bilder. 🙂

essence_winterglow_le_nailpolish_let_it_glow

essence_winterglow_le_nailpolish_iseeice_letitglow_thump

04 let it glow!
Ich finde die Farbe an mir absolut schrecklich. Vielleicht kann ich dieses Rosa/Perlmutt/Schimmer Bläh noch mit einer anderen Farbe kombinieren. Ansonsten werde ich ein neues Zuhause für den kleinen Lack suchen müssen.

essence_winterglow_le_nailpolish_i_see_ice

essence_winterglow_le_nailpolish_iseeice_1

essence_winterglow_le_nailpolish_iseeice_thump

02 i see ice
Dafür gefällt mir dieses schöne matte Grau umso besser. Auch mit glänzendem Topcoat sieht i see ice sehr schön aus. Grau geht einfach immer.

Zum Schluss gibt es dann noch einmal den bunten Armswatch mit Lipsticks, Eyeshadow und Foundationklecks.

essence_winterglow_le_armswatches

Das war dann auch schon wieder der erste Beitrag in diesem Jahr.
Ich bin gespannt wie sich mein Blog weiterhin entwickeln wird und
was dieses Jahr kosmetiktechnisch Neues auf uns zu kommen wird.
Was habt ihr euch aus dieser LE gekauft? Und was wünscht ihr euch neues im Kosmetikbereich für dieses Jahr? 🙂

*PR-Sample

Rival de Loop Young – Let it glow

rdelyoung_let_it_glow_startopper

 

Normalerweise schreibe ich meine Beiträge immer in der Reihenfolge, in der ich auch meine Nägel lackiere. Aber weil es sich bei diesen beiden GLITZERBOMBEN! um limitierte Nagellacke handelt, drängeln sich diese beide Schätze heute einmal vor. 🙂 Eigentlich wollte ich euch erst diese süßen Kätzchen zeigen, die kommen dann aber im laufe der Woche auf den Blog. 🙂

 

rdelyoung_let_it_glow_star_topper

 

Macht euch dieser Anblick auch so glücklich wie mich?! Schaut euch das ganze Glitzer, Gefunkel, Bling Bling und die Sternchen an. ❤

Pro Nagellack habe ich 1.69,- bei Rossmann bezahlt.

 

Silver Starlight

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight

rdelyoung_letitglow_startopper_silvester_starlight

Als Base habe ich  fiji von essie lackiertDie meisten lackieren Glitzerlacke auf einer dunklen Base, aber ich finde die helle Version schöner. Und man sieht nicht ganz so schnell, wenn man Tipwear hat.

Ist Silver Starlight nicht einfach nur schön?! Ich habe eine Schicht ganz normal lackiert und hatte dabei immer mindestens 2 – 3 Sternchen auf einen Nagel. Danach habe ich ein paar Schichten mit einem Schwamm aufgetragen und die Sternchen mit einem Zahnstocher auf dem Nagel hin- und her geschoben, damit keine übereinander liegen. Topcoat drüber und fertig. 🙂
Und da Beste ist – in Wirklichkeit funkelt und glitzert das alles noch viel mehr, als auf den Bildern.
Ich glaube ich habe am Daumen aber ein wenig übertrieben. Dort ist der Glitzer schon fast deckend.

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight_thump

Golden Girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl_thump

Neben Silver Starlight habe ich noch Golden Girl mitgenommen. Ich weis nicht ob es an mir lag, oder ob ich den Nagellack besser hätte schütteln müssen, aber bei diesem Topper hatte ich nur einen oder gar keinen Stern bei der ersten Schicht auf dem Nagel. Danach habe ich wieder ein paar Schichten mit einem Schwämmchen aufgetragen und dann sah das ganze schon wieder besser aus.

Wer keinen Peel of Basecoat besitzt oder wer keinen Glitzer auf den Nägeln mag (ja, solche Leute soll es geben) der kann die Glitzerlacke immer noch wunderbar als Mini Schneekugel ins Sonnenlicht stellen. Die funkeln dann nämlich ganz wunderbar. 🙂

trend it up – secret desire

trenditup_secret_desire_060

 

Jetzt heben bitte alle einmal die Hand, die Glitzer widerstehen können. Ihr drei da?! Okay, bitte verlasst den Raum. Der Rest kann hier bleiben und sich diese wunderschöne, Lila Glitzerplosion angucken.

 

trend_it_up_secretdesire_060

trend_it_up_secret_desire_060

 

Ich glaube ich habe zu viele Videos von Simply Nailogical geschaut. Sie verwendet äußerst gerne einen Peel of Basecoat und irgendwie habe ich mir gedacht dass das eigentlich gar keine so blöde Idee ist. Endlich könnte ich mal wieder meine Glitzerlacke benutzen und auch Sticker und jeglicher anderer Dekokram auf den Nägeln würde sich einfach entfernen lassen. Also bin ich in die Tiefen meiner Nagellackkiste getaucht und habe einen Peel of Basecoat gesucht. Leider hatte ich keinen mehr. Aber auch das Problem wurde schnell gelöst. Schuhe an, Lippen nachziehen und losgestampft. Kurze Zeit später kam ich mit einem Peel of Basecoat und diesem wunderschönen Glitzerlack wieder Zuhause an. Den Peel of Basecoat werde ich euch noch einmal extra vorstellen.

 

trend_it_up_secret_desire_060_1

 

Ist er nicht schön?! Das ist die Nr. 060 aus der aktuellen Secret Desire LE von trend it up. Für 2.45,- habe ich ihn bei DM gekauft. Und damit dieser Lack auch seine wahre Schönheit preisgibt, habe ich, nach dem Peel of Basecoat, eine Schicht lackiert und zwei weitere Schichten mit einem Kosmetik Schwamm aufgetupft.

 

trend_it_up_secret_desire_060_4

trend_it_up_secret_desire_060_5

trend_it_up_secret_desire_060_3

trend_it_up_secret_desire_060_2

 

Ich habe meine Liebe für Glitzernagellacke endlich neu entfacht. Das wurde bei solchen Schönheiten aber auch Zeit.

Habt ihr euch etwas aus der LE gekauft? Verlinkt eure Beiträge gerne in den Kommentaren. 🙂

essence – exit to explore*

essence_exit_to_explore_LE

 

Letzte Woche erreichte mich ein kleines Päckchen von cosnova und enthalten waren einige schöne Dinge aus der exit to explore LE. Bei den Instastories habe ich das Päckchen ausgepackt und meinen ersten Eindruck mit euch geteilt. Weil der erste Eindruck aber auch täuschen kann, gibt es nun eine ausführlichere Review zu den Produkten. Ausser zu den body & cuticle tattoos. Ich weis einfach nicht was ich damit machen soll. Die kleinen Tattoos sind auf den Händen ganz hübsch, aber nur für ein Foto wollte ich die Bögen jetzt nicht kaputt schneiden. Mittlerweile ist der Sommer aber ja doch wieder zurück gekommen.. sollte ich die Tattoos doch noch mal tragen, hauptsächlich auf den Nägeln/Fingern, poste ich das natürlich auf Instagram. 🙂 Die Motive sind wirklich hübsch und einige haben einen leichten Holoeffekt. Aber für die jüngeren Mädels sind die wahrscheinlich einfach ansprechender, als für mich.

So genug drum herum geredet. Als erstes geht es um das Produkt welches mich am meisten beeindruckt hat und welches bewiesen hat das der erste Eindruck nicht immer der richtige sein muss.

 

essence_exit_to_explore_eyeshadow_ youcantoucan

 

eyeshadow – 01 you can, toucan

„chameleon eyes! drei weiche puderlidschatten mit hoher farbabgabe kreieren ein intensives make-up in grün, lila und apricot mit changierendem, holografischem ergebnis.“

 

essence_exit_to_explore_eyeshadow_ open_youcantoucan

 

Der Lidschatten kam ohne Kratzer bei mir an. Die „kleine Delle“ ist meine Schuld. Das kommt davon, wenn man versucht solche Verpackungen mit einer Hand und der Tischkante zu öffnen. 😀

Ich habe mir die Produktbeschreibung vorher gar nicht durchgelesen und wusste nicht das der Lidschatten holographisch schimmern soll. Daher dachte ich zunächst das es sich um einen einfachen braunen Lidschatten handelt. Als ich mich dann damit geschminkt habe, kam die große Überraschung. you can, toucan hat einen braunen Grundton und schimmert je nach Lichteinfall grün vor sich hin. Habt bei den beiden Bildern erbarmen mit mir. Ich beschäftige mich auf meinem Blog nun mal eher mit Nagellack und davon Fotos zu machen ist doch etwas einfacher, als von den Augen. 

 

essence_exit_to_explore_eyeshadow_ youcantoucan_amu

essence_exit_to_explore_eyeshadow_ youcantoucan_amu1

 

Man sieht das der Lidschatten am Augeninneren grün ist und zum äußeren Rand immer bräunlicher wird. Jetzt stellt euch das ganze in Bewegung vor. Für den kleinen Preis ist der Lidschatten, meiner Meinung nach, wirklich sehr gelungen.

 

essence_exit_to_explore_lipgloss_lipstick

 

lipgloss – 01 lily’s kiss

„natural glow! der transparente gloss entwickelt einen individuellen pink-ton, färbt die lippen leicht ein und hinterlässt einen schönen glanz.“

lipstick – 02 apricot cockatoo

„cooling colour! der schmale stift in warmem apricot und leuchtendem pink verleiht den lippen einen minzduft mit leicht kühlendem finish.“

 

essence_exit_to_explore_lipgloss_lilyskiss_halb

essence_exit_to_explore_lipgloss_lilyskiss

 

Auf dem oberen Bild habe ich den Lipgloss nur auf der Unterlippe aufgetragen, um den Farbunterschied ein bisschen besser darzustellen. Solche Art von Lipglossen gab es schon häufiger. Bei Catrice und Manhattan wird man z.B. auch im Standardsortiment fündig. Je nach PH Wert der Lippe färbt der Gloss die Lippen unterschiedlich stark ein. In meinem Fall führt eine Schicht zu einem leichten Rosaton.

Der Gloss riecht angenehm süßlich, aber nicht zu aufdringlich. Nach dem Auftrag verfliegt der Geruch aber ganz schnell wieder. Zur Haltbarkeit möchte ich eigentlich nicht viel schreiben. Je nachdem wie viel man isst/trink hält der Gloss halt länger oder weniger. Aber ein kleiner Stain bleibt immer zurück. Daher finde ich es nicht all zu störend, wenn der Gloss verschwunden ist. Ausserdem lässt er sich auch ganz einfach und ohne Spiegel wieder auftragen. Ich denke dieser Gloss wird in einer meiner Taschen verschwinden und wird so zu einem to-go-gloss.^^

 

essence_exit_to_explore_lipstick_apricotcockatoo

 

Der apricot farbene Lipstick lässt sich dank der Stiftform ganz einfach auftragen. Nach dem Auftrag kribbeln die Lippen ein wenig und fühlen sich wirklich ein wenig kühler an. Dieser Effekt verschwindet aber recht schnell wieder und zurück bleiben leicht eingefärbte Lippen. Eine weitere pflegende Wirkung konnte ich nicht feststellen. Eher das Gegenteil. Frischt man den Lipstick nicht wieder auf, werden meine Lippen recht schnell wieder trocken und ein wenig spröde.

 

essence_exit_to_explore_nailpolish

essence_exit_to_explore_nailpolish_brush

 

Das Beste kommt zum Schluss. Nagellack. ❤

Nagellack – 02 apricot cockatoo  03 queen of the amazons

„jungle-like! grün mit oil-slick-effekt, glänzendes apricot, metallisches lila mit foil-finish und pink mit holografischem schimmer bringen die fantastische farbwelt des amazonas auf die nägel.“

 

essence_exit_to_explore_nailpolish_queenoftheamazons

queen of the amazons

Ein sehr schönes, schimmerndes Lila. Laut Fläschchen Beschreibung hat dieser Nagellack ein metallisches Finish. Wirklich metallisch finde ich das nicht. Eher schön schimmernd. Jedenfalls gefällt mir dieser Nagellack wirklich sehr gut. Ich habe zwei Schichten lackiert, obwohl eine dickere Schicht auch gereicht hätte.

essence_exit_to_explore_nailpolish_apricotcockatoo

apricot cockatoo

Ein glänzender, apricotfarbener Nagellack mit Cremefinish. Sieht solo schon sehr schön aus und lässt sich bestimmt wunderbar als Grundlage für Nail Arts verwenden. 🙂
Auch hier habe ich zwei Schichten lackiert.

 

Wer bis hier hin durchgehalten hat – Dankeschön. 🙂 Und Dankeschön an cosnova für´s zuschicken der Produkte.
Allgemein zusammengefasst finde ich die LE wirklich sehr schön. Vor allem die Verpackungen sehen toll aus. Am positivsten hat mich der Lidschatten überrascht und das ich die Nagellacke toll finde, ist ja nichts neues. 😀

 

*PR-Sample

 

 

p2 „secret splendor“ Limited Edition

p2_LE_secret_splendor

 

Seid langem und ich meine wiiiirklich langem, spricht mich eine Limited Edition von p2 mal wieder so richtig an. 🙂
Aus der aktuellen Secret Splendor Limited Edition durften ein Cremelidschatten, ein Eyeliner und ein Nagellack mitkommen. Man muss ja nicht alles auf einmal kaufen. ;D

 

oriental desire eyeliner in der Farbe intense jade
Preis 2.95,-

 

p2_oriental_desire_eyeliner_intense_jade_Armswatch

 

Die Farbe ist so schön sommerlich und bringt das Auge zum strahlen. Der Auftrag mit dem Pinsel gelingt ziemlich einfach und mit zwei Schichten ist der Eyeliner auch deckend. Hört sich gut an? Ja! Bis auf die kleine Ausnahme das der Eyeliner dermaßen auf dem Lid brennt, dass ich mich frage ob ich ihn noch einmal verwenden möchte. Ich weis nicht genau woran es liegt, aber der Auftrag war ziemlich unangenehm. Aber ich gebe dem Eyeliner noch eine Chance und trage ihn über einen Cremelidschatten aus. Vielleicht verhindert diese „extra Schicht“ das Brennen am Auge. 🙂

 

p2_oriental_desire_eyeliner_intense_jade_swatch

p2_oriental_desire_eyeliner_intense_jade_swatch1

 

 

light up the night foil eye shadow in der Farbe gold magnificence
Preis 3.45,-

p2_light_up_the_night_foil_eye_shadow_gold_magnificence

p2_light_up_the_night_foil_eye_shadow_gold_magnificence_Armswatch

Hach.. die „Schwierigkeiten“ die ich mit dem Eyeliner habe, gleicht der Lidschatten wieder aus. 🙂
Er ist nicht perfekt und setzt sich nach einigen Stunden in Form von kleinen Würstchen in der Lidfalte ab, ABER bedenkt das es sich um ein Drogerieprodukt handelt und wir hier keine Wunder erwarten sollen. Und so stark sind die Lidfaltenwürstchen auch nicht. Ausserdem entstehen diese auch wirklich nur ganz nah in und an der Lidfalte. An allen anderen Stellen hält der Lidschatten über Stunden bombenmäßig!

p2_light_up_the_night_foil_eye_shadow_gold_magnificence_swatch

p2_light_up_the_night_foil_eye_shadow_gold_magnificence_swatch1

Auf Instagram sieht man den Lidschatten noch einmal im Einsatz. 🙂

addicted to luxury nail polish in der Farbe opulent sapphire
Preis 2.45,-

Die Nagellacke von p2 fand ich schon immer toll. LE Nagellacke kaufe ich aber nur, wenn ich die Farbe so nicht im Standardsortiment oder von anderen Marken kaufen kann. Und genau dieser Fall traf bei opulent sapphire zu. Welch ein toller Zufall. 😀

p2_secret_splendor_opulent_sapphire_swatch

p2_secret_splendor__Nagellack_opulent_sapphire_swatch

Seht ihr diese hübschen kleinen Flakes? Alles schimmert und glitzert und funkelt. Der Nagellack deckt bereits mit einer etwas dickeren Schicht und die Trocknungszeit liegt auch im „normalen“ Bereich.

p2_secret_splendor__nailpolish_opulent_sapphire_swatch

Wie ihr unschwer lesen könnt, bin ich mit meiner kleinen Auswahl aus der Limited Edition ziemlich zufrieden. 🙂

Habt ihr die LE schon gesichtet? Was durfte bei euch mitkommen?

wake up, spring! Immerhin konnte der silberne Lack punkten…

wake_up_spring_LE

Hä?! Die „wake up, spring“ LE ist doch von letzter Woche?!
Wieso kommt die da denn nun erst mit an?

Ja, ich weis. Aber nachdem ich abwechselnd schlechte und gute Reviews gelesen habe, habe ich mich anfangs dagegen entschieden Nagellacke zu kaufen, welche mich dann vielleicht doch nicht begeistern. Das ich die Nagellacke nun doch noch gekauft habe, ist mit diesem Beitrag kein Geheimnis mehr. 😀

wake_up_spring_LE_Fläschchen

Jedenfalls hat Rossmann wieder Schuld! Die reduzieren regelmäßig die LE´s welche den Aufsteller wieder verlassen. Und so konnte ich für 1.95,- das Set dann doch nicht stehen lassen. Eigentlich habe ich es auch nur wegen dem silbernen Lack gekauft. Und letztendlich ist es auch der Einzige welcher mich überzeugen konnte. Auf Instagram habe ich auch ein Solobild vom silbernen Nagellack gezeigt. 🙂

Warum schreibe ich das ganze hier nun überhaupt?! Solltet ihr das Set noch irgendwo vorfinden und ihr sucht noch einen schönen silbernen Nagellack der im Sonnenlicht schön schimmert und glitzert, dann auf auf zum nächsten Drogerie Markt eures Vertrauens und schnappt euch das Set! 😀

Ein kleines Nail Art habe ich zusammen mit den anderen beiden sheeren Nagellacken auch noch herbei gezaubert.

essence_wake_up_spring_nailart_silver

essence_wake_up_spring_nailart_flieder

Mit dem Tattoo Liner von essence habe ich verschieden große Kreise auf den Nagel gemalt und dann mit den beiden Lila Lacken ausgemalt. Eigentlich wollte ich das ganze an Seifenblasen anlehnen, aber die beiden Sheertints sind so zäh, dass der Auftrag nicht so einfach war. Einen schönen Farbverlauf habe ich deswegen leider nicht geschafft. Aber ich finde es dennoch ganz ok. Gibt schlimmere Nageldesigns. 😀

essence_wake_up_spring_nailart_lila

Habt ihr euch etwas aus der LE gekauft? Und was haltet ihr vom „Sheertints Trend“?