Allgemein

bornprettystore – Shinning Mirror Mermaid Nail Glitter Powder*

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_NailGlitterPowder_purple

 

Was tun wir nicht alles für schöne Nägel? Feilen, polieren, lackieren ohne Ende, bemalen, bekleben und den Staubsauger auf´s maximalste herausfordern. So musste der Staubsauger auch wieder ziemlich arbeiten, nachdem ich meine Nägel mit dem Mirror Mermaid Glitter* vom Born Pretty Store, bestreut habe. Und was habe ich vor einiger Zeit schon geschrieben?! Die Meerjungfrauen sind auf dem Vormarsch und lösen das Einhorn ab.

 

bps_ShinningMirror_Mermaid_NailGlitterPowder_purple

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple_Dose

 

Um das Puder besser nutzen zu können, habe ich es in ein Döschen umgefüllt. Wie schön das schimmert. Der Tisch glitzerte danach auch fröhlich vor sich hin. Als Base habe ich exquisite grey von p2 lackiert, von dem Grau sieht man am Ende aber nichts mehr.

 

bps_Shinning_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple_p2_exquisite_grey

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple_swatch

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple_swatch1

 

Ich habe versucht das Puder* mit einem Applikator in den Nagel einzuarbeiten, aber irgendwie passierte da nichts, also habe ich eine zweite Schicht lackiert, leicht antrocknen lassen und den Glitzer* dann über den Nagel gestreut.

 

bps_Shinning_Mirror_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple_p2_exquisite_grey

bps_Shinning_MirrorMermaid_Nail_Glitter_Powder_purple

bps_Shinning_Mermaid_Nail_Glitter_Powder_purple

 

Das Ergebnis gefällt mir wirklich sehr gut. Das Puder* war nicht zu grob und hielt sehr gut auf dem Nagel. Die Nägel schimmerten schön vor sich hin und erinnerten mich tatsächlich an die Schuppen von Meerjungfrauen, allerdings sah der Tisch auch so aus, als wenn ich eine Meerjungfrau geopfert hätte. 😀

Wie findet ihr das Puder und was haltet ihr vom Meerjungfrauentrend?

 

FBSQ10

*PR-Sample

Advertisements

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei..

Dies soll jetzt kein trauriger Abschiedspost werden, keine Sorge. Mittlerweile hat sich ja doch eine kleine Stammleserschaft aufgebaut und ausserdem schreibe ich viel zu gern über Nagellack und Make Up, als das ich auf einmal aufhören würde.

Während ihr diesen Beitrag lest, sitze ich im Flugzeug oder bin bereits in Finnland angekommen. Ich mache nämlich ein Auslandssemester und werde dort nicht so viel oder keine Zeit für den Blog haben. Nun möchte ich den Blog aber nicht über vier Monate still legen, sondern habe tatsächlich fleißig vorgebloggt. Bis November habe ich pro Woche einen kleinen Beitrag für euch. Im Dezember blogge ich eh nicht, weil die meisten Leser dann nur die großen Blogs, aufgrund der Adventskalender, besuchen. Wer mir auf Instagram folgt, wird mittlerweile eh mitbekommen haben, dass die Beiträge immer zeitlich versetzt auf dem Blog online kommen. Ich wollte mir einfach direkt den Druck nehmen, schreiben zu müssen. Daher teile ich die Beiträge immer auf einen größeren Zeitraum auf. Also, bis November könnt ihr hier noch einige Beiträge lesen und ab nächstem Jahr gehts wie gewohnt weiter. Wenn ihr wollt, dann folgt mir doch bei Instagram, dort werde ich (hoffentlich) viele Eindrücke mit euch teilen können und etwas aktiver in den Storys werden.
Wenn ich es schaffe, werde ich hier natürlich auch ein paar aktuelle Beiträge für euch schreiben. 🙂

Rival de Loop Young – Let it glow

rdelyoung_let_it_glow_startopper

 

Normalerweise schreibe ich meine Beiträge immer in der Reihenfolge, in der ich auch meine Nägel lackiere. Aber weil es sich bei diesen beiden GLITZERBOMBEN! um limitierte Nagellacke handelt, drängeln sich diese beide Schätze heute einmal vor. 🙂 Eigentlich wollte ich euch erst diese süßen Kätzchen zeigen, die kommen dann aber im laufe der Woche auf den Blog. 🙂

 

rdelyoung_let_it_glow_star_topper

 

Macht euch dieser Anblick auch so glücklich wie mich?! Schaut euch das ganze Glitzer, Gefunkel, Bling Bling und die Sternchen an. ❤

Pro Nagellack habe ich 1.69,- bei Rossmann bezahlt.

 

Silver Starlight

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight

rdelyoung_letitglow_startopper_silvester_starlight

Als Base habe ich  fiji von essie lackiertDie meisten lackieren Glitzerlacke auf einer dunklen Base, aber ich finde die helle Version schöner. Und man sieht nicht ganz so schnell, wenn man Tipwear hat.

Ist Silver Starlight nicht einfach nur schön?! Ich habe eine Schicht ganz normal lackiert und hatte dabei immer mindestens 2 – 3 Sternchen auf einen Nagel. Danach habe ich ein paar Schichten mit einem Schwamm aufgetragen und die Sternchen mit einem Zahnstocher auf dem Nagel hin- und her geschoben, damit keine übereinander liegen. Topcoat drüber und fertig. 🙂
Und da Beste ist – in Wirklichkeit funkelt und glitzert das alles noch viel mehr, als auf den Bildern.
Ich glaube ich habe am Daumen aber ein wenig übertrieben. Dort ist der Glitzer schon fast deckend.

rdelyoung_let_it_glow_startopper_silvester_starlight_thump

Golden Girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl

rdelyoung_let_it_glow_startopper_golden_girl_thump

Neben Silver Starlight habe ich noch Golden Girl mitgenommen. Ich weis nicht ob es an mir lag, oder ob ich den Nagellack besser hätte schütteln müssen, aber bei diesem Topper hatte ich nur einen oder gar keinen Stern bei der ersten Schicht auf dem Nagel. Danach habe ich wieder ein paar Schichten mit einem Schwämmchen aufgetragen und dann sah das ganze schon wieder besser aus.

Wer keinen Peel of Basecoat besitzt oder wer keinen Glitzer auf den Nägeln mag (ja, solche Leute soll es geben) der kann die Glitzerlacke immer noch wunderbar als Mini Schneekugel ins Sonnenlicht stellen. Die funkeln dann nämlich ganz wunderbar. 🙂

Hey, be happy!

essence_so_what_nagelsticker_hey_be_happy

 

Irgendwann, vor einer kleinen Ewigkeit, habe ich einmal geschrieben das ich kein großer Fan von Nagelstickern bin, weil man den Rand immer so doll sieht. Das alles hat sich bisher auch nicht geändert. Trotzdem konnte/wollte ich diese Nagelsticker einfach nicht liegen lassen, weil die sooooo süß sind. Wenn das kein Kaufgrund ist, dann weis ich auch nicht. 😀
Bei DM habe ich 1.25,- für die Sticker bezahlt.

Guckt euch mal das kleine Einhorn an. Und die kleinen Herzis. Die Sonne. Bei solchen Motiven kann man über den leicht sichtbaren Rand wirklich hinwegsehen.

Bei dem Nagellack der neben den Stickern liegt, handelt es sich um so what? Ein schönes Grau/Flieder. Hier habe ich ihn bei Instagram gezeigt und ich freue mich immer noch über die vielen Herzen. 🙂

 

essence_so_what_nagelsticker_hey_be_happy_1

essence_so_what_nagelsticker_hey_be_happy_daumen

 

Ich musste einfach alle Nägel bekleben, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Und nur einen „Akzentnagel“ bekleben, ist bei solch kleinen Stickern ja auch irgendwie langweilig, oder?

 

essence_so_what_nagelsticker_hey_be_happy_2

 

Wie oben beschrieben, sieht man den Rand der Sticker ein wenig. Was die Optik betrifft, stört mich das schon ein wenig. Allerdings sieht man das auch nur, wenn man nah genug dran ist. Aber ich denke das jeder Nailblogger das „Problem“ nachvollziehen kann.

Und auch meine rechte Hand durfte mal wieder vor die Linse treten. Während die linke Hand, abgesehen vom Einhorn, nur schwarze Sticker aufklebt bekommen hat, habe ich an der rechten Hand noch einige bunte Sticker verwendet. Und obwohl der Basislack nicht schwarz oder weiß ist, wirkt das ganze, meiner Meinung nach, nicht zu bunt oder überladen.

 

essence_so_what_nagelsticker_hey_be_happy_rechtehand

 

Nun hätte ich diese Motive bitte noch einmal als Waterdecals für eine schönere Optik und bessere Haltbarkeit. Danke. 🙂

 

Wie findet ihr die Sticker von essence? Und sagt mir bitte, dass ihr das Einhorn auch so süß findet. 

essence lights of orient – Body Splash und Nagellack

essence_lights_of_orient_body_splah_Nagellack

 

Spontane Einkäufe sind doch eh immer die besten, oder? Schon lange gehe ich nicht mehr gezielt auf LE Jagd. Einerseits sprechen mich viele LE´s in letzter Zeit nicht mehr so stark an, wie zu Anfang meines „Bloggerlebens“ und zum anderen habe ich mittlerweile wirklich schon mehr Make Up, als ich jemals aufbrauchen könnte. 😀

Andererseits braucht man ja doch ab und zu mal etwas auf und dann muss Nachschub kommen. 🙂 Als ich das letzte mal vor der essence Theke stand, war die neue lights of orient LE bereits aufgebaut und ich schnupperte ein wenig rum. Obwohl mich in der Preview die Lippenstifte noch angesprochen haben, gefielen sie mir im Laden dann doch nicht mehr so gut. Also habe ich nur das Bodyspray und einen Nagellack mitgenommen.

 

essence_lights_of_orient_body_splah

 

Das Bodyspray glitzert ein bisschen wenn man es schüttelt und auch auf der Haut sieht man etwas davon. Aber man sieht danach nicht aus wie eine explodierte Discokugel. Es schimmert nur ein bisschen und wirkt nicht aufdringlich. Der Geruch ist angenehm frisch, leicht blumig und genau wie der Glitzer überhaupt nicht aufdringlich. Ich bin wirklich nicht gut in Gerüche beschreiben, Entschuldigung. 😀 Am besten schnuppert ihr selbst mal dran.

Von den Nagellacken gefiel mir auf Anhieb nur einer ganz gut. Obwohl die Farbe nichts besonderes ist. the sultan´s daughter ist eine typische „geht immer Farbe“, welche mit zwei Schichten deckt. Allerdings empfinde ich den Lack als etwas dickflüssig und nicht ganz so angenehm im Auftrag. essence hat da eindeutig bessere Nagellacke im Standardsortiment.

 

essence_lights_of_orient_the_sultans_daughter

lights_of_orient_the_sultans_daughter

 

Auf dem Nagel sieht die Farbe ganz hübsch aus und gefällt mir sehr gut. Aber ich empfinde sie trotzdem nicht als besonders genug um sie als limitiert zu bezeichnen. Also bin ich in die Tiefen meiner Nagellacksammlung getaucht und habe einige „Nude/Leberwurst“ Farben rausgesucht. 🙂

 

lights_of_orient_Nagellackvergleich

essence_lights_of_orient_the_sultans_daughter_farbvergleich

 

Okay okay. Die Farben sind schon unterschiedlich. Mehr Rosa, mehr Nude, mehr Grau. Aber im großen und ganzen passt the sultan´s daughter problemlos zu den Alltagstönen, welche sich im Drogeriebereich in den Standardsortimenten finden lassen. 🙂 Ausserdem haben die essence Nagellacke aus dem Standardsortiment, meiner Meinung nach, auch einen besseren Pinsel als die LE Lacke.

Habt ihr euch etwas aus der LE gekauft? 🙂
Wie immer dürft ihr eure Beiträge gerne in den Kommentaren verlinken.

essence velvet stick matt lip colour – peony star

essence_velvet_stick_matt_lip_colour_02_peony_star

Heute gibt es wieder etwas schönes auf die Lippen. Das ich neben Nagellack eine „kleine“ Schwäche für Lippenstifte entwickelt habe, ist ja nichts neues. 😀 Und so ist es natüüüürlich kein Wunder das ist mindestes eine Farbe der neuen velvet stick matt lip colour von essence haben wollte.

essence_velvet_stick_matt_lip_colour_peony_star

 

peony star ist ein warmer Rosenholz-/Mauveton und gehört zu den „geht immer“ -Farben. Der Lipstick kommt in einer Stiftform daher und die Verpackung ist farblich dem Inhalt angepasst. Obwohl die Lipsticks mit „matt“ betitelt werden, sind die dennoch leicht am glänzen. Aber bei so einer schönen Farbe stört es mich persönlich überhaupt nicht.
Nehmt es mir nicht übel das ich soviel über die Farbe schwärme, aber sie passte einfach perfekt in mein Farbschema. 😀

 

essence_velvet_stick_matt_lip_colour_02_peony_star_swatch

essence_velvet_stick_matt_lip_colour_02_peony_star_swatch_1

 

Der Auftrag war angenehm weich und peony star deckt bereits mit der ersten Schicht. Dadurch das der Lipstick nicht vollständig matt ist, werden trockene Stellen nicht unnötig stark betont. Getränke überlebt der Lipstick ganz gut, nur bei Essen wird es schwierig. Aber das sind wir von essence Lippenstiften ja gewohnt und ich finde für 1,99€ hat man da auch kein Recht zu meckern. Immerhin bekommt man eine sehr schöne Farbe die nicht auf den Lippen hin- und herrutscht und eine sehr lange Haltbarkeit hat, wenn man nicht durchgängig am essen ist. 🙂

 

essence_velvet_stick_matt_lip_colour_02_peony_star_swatch_2

 

Einen ganz kleinen Kritikpunkt habe ich aber doch noch. Der Lipstick muss nach einiger Zeit angespitzt werden und kann nicht herausgedreht werden. :/ Bei cremigen Produkten verschmiert der Anspitzer so schnell und daher stört es mich ein ganz kleines bisschen. Aber immerhin ist die Farbe schön genug um darüber hinweg zu sehen. 😀 ❤

Habt ihr einen/einige/alle der neuen Lipsticks? Wie gefallen sie euch und könnt ihr meine Review nachvollziehen oder seht ihr das ganz anders?

1. kommt alles anders und 2. als man denkt

Hallo ihr Lieben,

schön das ihr auf meine kleine Wolke gefunden habt. Zur Zeit ist es noch ziemlich leer und ruhig aber das wird sich noch ändern.

Das letzte Jahr habe ich auf thepixelschiebers gebloggt und ich werde auch versuchen dort noch den einen oder anderen Beitrag zu veröffentlichen. Immerhin ist das Angie´s und mein erster Blog den wir mit Liebe groß gezogen haben.

Aber es war in den letzten paar Wochen, aus mehreren Gründen, von meiner Seite aus ziemlich ruhig. Ich muss auch zugeben das ich das Bloggen schon ein wenig vermisst habe. Aber ich möchte das ganze nun auch anders angehen und mir selbst von Anfang an den Druck nehmen „bloggen zu müssen“. Und deswegen habe ich diesen kleinen neuen Blog gestartet, weil ich es für mich einfach nicht dasselbe wäre auf „ThePixelschiebers“ im neuen Jahr mit einem neuen Konzept zu starten und die alten (manchmal durchaus schlechten Beiträge^^) stehen zu lassen.

Ich möchte nicht mehr über jedes kleines Produkt einen Beitrag schreiben nur „um den Blog zu füllen“ und auch zugeschickte Produkte möchte ich länger testen und nicht schon nach 2-3 Tagen eine Review schreiben. Vor allem bei Nagellacken hat es mich irgendwann aufgeregt jeden gekauften (Glitzer-)Nagellack einmal solo zu lackieren um ihn im Archiv zu speichern, nur um ihn dann verlinken zu können wenn ich den Nagellack mal für ein NOTD benutze.

Der Blog soll ein Hobby sein und wenn ich mal zwei Wochen keine Zeit habe zu bloggen, dann ist das nun mal so. Ich finde es manchmal erschreckend wie oft man liest „Entschuldigung das ich nicht bloggen konnte, aber ich hatte keine Zeit weil …“ Warum muss ich mich im Internet, bei Menschen die ich noch nicht einmal richtig kenne, für alles entschuldigen was ich mache?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine und ich würde mich freuen wenn ihr neben „ThePixelschiebers“ auch meiner kleinen Wolken folgen würdet.

Euch allen wünsche ich ein erfolgreiches Jahr 2015.