essence vintage style topcoat – sweet memories

essence_vintage_style_Topcoat_essie_sand_tropez_sepia

 

Kennt ihr diese 14 jährigen Instagram Mädels die total auf Vintage abfahren aber das ganze einfach nicht authentisch umsetzen können? Genau dieses Gefühl hatte ich, als ich sweet memories von essence lackiert habe.
Die Idee hinter dem Topcoat finde ich ganz süß, aber der Name und die Beschreibung entsprechen leider nicht meinen Erwartungen.

„Der Instagram-Filter für die Nägel! Dieser neue top coat mit verschiedenen Flakes verleiht dem Lieblingsnagellack eine coole Vintage-Sepia-Optik. Absolut faszinierend für einen trendy Retro- Touch.“

Für 1.99,- habe ich mir diesen Topcoat bei Müller gekauft. Der erste Eindruck war noch ganz gut. Guckt euch doch mal an wie schön der Lack im Fläschchen glitzert.

essence_vintage_style_Topcoat_essie_sand_tropez

Um den „vintage style“ zu unterstützen, habe ich mich für ein altes Nail Art entschieden, welches viiiiiiiele von uns bestimmt auch schon auf die Nägel gezaubert haben. Zeitungsnägel. 😀

Als Grundton habe ich sand tropez von essie lackiert. Einerseits weil er schön neutral ist, aber im Gegensatz zu einem weißen Nagellack nicht zu hell ist. Und ich finde das so ein Nude/Beige/Greige gut zu Vintage passt. Danach habe ich die Zeitung auf den Nagel gebracht. Anschließend habe ich eine Schicht sweet memories lackiert.
Hach.. die Idee war so toll. Und ich meinem Kopf sah es auch sooooo schön aus.
Ich will nun nicht jammern. 😀 Das Ergebnis sieht ja ganz hübsch aus, aber leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.

essie_sand_tropez_essence_topcoat_sweet_memories

essence_vintagestyle_topcoat_sweet_memories

essence_vintage_style_sweetmemories

Ich weis nicht ob meine Erwartungen einfach zu hoch waren. :/ Oh man, ich rede hier von einem Nagellack und nicht von einem Mittel gegen eine Krankheit. 😀

Aber wenn man den Lack nun in ein anderes Fläschchen füllen würde und dieses z.B. mit Golden Sunshine beschriftet, dann würde ich den Topper auch schön finden. Mir fehlt hier aber einfach das typisch vintagemäßige. Wäre die Base nicht durchsichtig, sondern eher „dreckig“ oder in einem Sepia Farbton, welche den anderen Nagellack dann leicht abgenutzt einfärbt, würde ich es besser finden. Der Grundton muss ja nicht deckend sein. Mit Jelly Nagellacken kennt essence sich nun ja auch aus.

essence_vintage_style_topcoat_sweet_memories

essence_vintage_style_sweet_memories

essence_Topcoat_sweet_memories

essence_sweet_memories

Versteht ihr was ich meine? Ich will damit nicht sagen das sweet memories hässlich ist, ganz im Gegenteil. Das Ergebnis sieht ja auch recht hübsch aus, aber mir fehlt einfach das besondere etwas. Vielleicht hatten meine Nägel aber auch einen schlechten Tag. :/

Ich werde sweet memories auf jeden Fall noch eine weitere Chance geben und ihn auf einer noch helleren Base und auf einem dunklen Lack ausprobieren. Immerhin glitzert er nicht nur Gold sondern hat auch noch ein paar andere kleine, dunkle Flakes.

Habt ihr euch aus dem neuen Standardsortiment schon einige schöne Sachen gekauft? Gehört „sweet memories“ vielleicht sogar dazu und könnt ihr meinen komischen Gedankengang verstehen? 😀 Oder seid ihr ganz anderer Meinung?
(verlinkt eure Beiträge dazu gerne in den Kommentaren) 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s